Unterschied frische Knochen zu getrockneter Ware

Fleischsorten, Knochen und Geflügel

Moderatoren: Vorstand Daf, Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Angelica
Forumsuser
Beiträge: 4100
Registriert: 26.08.2004, 17:46
Wohnort: Alfter - NRW
Kontaktdaten:

Unterschied frische Knochen zu getrockneter Ware

Beitrag von Angelica » 12.10.2004, 10:03

Bisher hat A.J. immer die gepressten Kauknochen aus reiner Rinderhaut bekommen.

Nach dem Thread vor 2 Wochen Kauknochen aus reiner Rinderhaut hab ich ihm mal einen frischen Knochen (Oberschenkel vom Rind) gegeben.
Nicht alles auf einmal, 2 Tage hintereinander jeweils für ne Stunde oder so. Davon hat er ziemlich Verstopfung bekommen. :-(

Nun habe ich einen getrockneten Kalbsfuß gekauft. Er kaut auch schon fröhlich drauf herum.

Stopfen die getrockneten Produkte ebenso wie die frischen?
Liebe Grüße
Angelica und A.J. (L/R geb. 10/03)

*Lach wenns zum heulen nicht reicht*
diGiTaL-LOoK

Benutzeravatar
leemy
Forumsuser
Beiträge: 6635
Registriert: 29.09.2004, 20:57
Wohnort: stahnsdorf /berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von leemy » 12.10.2004, 10:11

den frischen kalbsknochen kenn ich... breezer durfte daran jeweils immer nur max. 30 minuten kauen, sonst gab es probleme, den stoff wieder "rauszudrücken". lief darauf hinaus, dass der knochen ewig existierte und mit der zeit zu stinken anfing..... wenn man keinen garten hat, kann das ganz schön eklig werden Bild

Heike

Beitrag von Heike » 12.10.2004, 10:11

Angelica hat geschrieben:Stopfen die getrockneten Produkte ebenso wie die
frischen?
Jepp, tun sie.
Jedenfalls bei Kimba wirkt es so. Er darf weder frische noch getrcknete Knochen bekommen, eben wegen Verstopfung :roll:

Beobachte mal A.J. sein Output :wink:

Benutzeravatar
Angelica
Forumsuser
Beiträge: 4100
Registriert: 26.08.2004, 17:46
Wohnort: Alfter - NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Angelica » 12.10.2004, 10:14

leemy hat geschrieben:lief darauf hinaus, dass der knochen ewig existierte und mit der zeit zu stinken anfing..... wenn man keinen garten hat, kann das ganz schön eklig werden Bild
Ich hab ihn danach auch wieder in den Kühlschrank gelegt... aber der stank trotzdem irgendwie.... wär nur schön, wenn ich mal was finde wo er mal länger als nen halben Tag dran kaut. Die normalen Pressknochen (so 240 gr halten ja nur nen halben Tag.... )
Hast Du es denn schonmal mit was getrocknetem versucht?
Liebe Grüße
Angelica und A.J. (L/R geb. 10/03)

*Lach wenns zum heulen nicht reicht*
diGiTaL-LOoK

Benutzeravatar
Angelica
Forumsuser
Beiträge: 4100
Registriert: 26.08.2004, 17:46
Wohnort: Alfter - NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Angelica » 12.10.2004, 10:15

Heike hat geschrieben:Jepp, tun sie.
Jedenfalls bei Kimba wirkt es so. Er darf weder frische noch getrcknete Knochen bekommen, eben wegen Verstopfung :roll:

Beobachte mal A.J. sein Output :wink:
Danke Heike, ich werd ihn dann nach ner Stunde wieder wegnehmen und erstmal gucken was passiert...
Liebe Grüße
Angelica und A.J. (L/R geb. 10/03)

*Lach wenns zum heulen nicht reicht*
diGiTaL-LOoK

Benutzeravatar
leemy
Forumsuser
Beiträge: 6635
Registriert: 29.09.2004, 20:57
Wohnort: stahnsdorf /berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von leemy » 12.10.2004, 10:32

den kalbsknochen hab ich auch immer in den kühlschrank gelegt, wenn der da aber mehrere wochen liegt, na gute nacht! Bild
Angelica hat geschrieben:Hast Du es denn schonmal mit was getrocknetem versucht?
bei mir ist es wohl ähnlich wie bei dir: ich suche auch noch nach DEM ULTIMATIVEN kaugegenstand für breezer,
an dem er eben etwas länger rumkauen kann, das außerdem gesund und nicht allzu fetthaltig ist.

aber: ich bin noch nicht fündig geworden. Bild

- schweineohren: ok, aber fettreich und schnell weg
- rinderohren: mag er nicht
- pansen: schlingt er und bekommt deswegen verstopfung
- rinderhautknochen: sollen ungesund sein, gebe sie deshalb nicht mehr

die ganzen super-harten produkte wie hufen etc. hab ich noch nicht gegeben, weil ich auch hier eine große wahrscheinlichkeit für verstopfung sehe.

ich gebe dir aber auf jeden fall bescheid, wenn ich was tolles finde! Bild

Benutzeravatar
Charly
Forumsuser
Beiträge: 427
Registriert: 10.09.2004, 13:18
Wohnort: 56072 Koblenz
Kontaktdaten:

Beitrag von Charly » 12.10.2004, 11:02

Ich habe mit meinem TA mal über das Thema Kochen und Verstopfung gesprochen. Das ist ganz normal, dass eure Hunde davon erst einmal etwas Verstopfungen bekommen.

Um das zu vermeiden, muss man hier wie bei jeder Futterumstellung eben langsam vorgehen. Ich würde nicht direkt einen riesigen Kalbsknochen nehmen, sondern erstmal vom Metzer kleinere Sandknochen holen.

Keine Panik, wenn der Kot beim ersten mal etwas fest (und meißt auch so komisch weiß) ist. Beim zweiten, dritten Mal legt sich das in der Regel. Charly bekommt einmal in der Woche entweder einen Sandknochen oder auch mal frisches Rinderbrustbein und hat überhaupt keine Verstopfungen mehr. Aber beim ersten Knochen hat er auch ganz ordentlich drücken müssen :D
Tierliebe Grüße
Nadine und ihre A....makrele Charly powered by Ulrike

Benutzeravatar
leemy
Forumsuser
Beiträge: 6635
Registriert: 29.09.2004, 20:57
Wohnort: stahnsdorf /berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von leemy » 12.10.2004, 11:12

Charly hat geschrieben:Das ist ganz normal, dass eure Hunde davon erst einmal etwas Verstopfungen bekommen. Um das zu vermeiden, muss man hier wie bei jeder Futterumstellung eben langsam vorgehen.
naja, wie gesagt, ich habe mir dafür mehrere wochen zeit gelassen. breezer durfte (und das von beginn an) - maximal 30 minuten drauf rumkauen. half aber nicht...

Benutzeravatar
Gina
Forumsuser
Beiträge: 319
Registriert: 17.09.2004, 16:51
Wohnort: Eifel
Kontaktdaten:

Ochsenziemer

Beitrag von Gina » 12.10.2004, 12:37

Auf Ochsenziemer kann hund ziemlich lange rumkauen, weiß allerdings nicht, ob die sehr fettig sind.

Gruß
Regina

Mona Baghira

Beitrag von Mona Baghira » 12.10.2004, 15:49

Baghira gebe ich 1-2 mal in der Woche Kalbsknochen.

Zuerst habe ich mit 3 Kleinen (die in der Handfläche platz hatten) angefangen und diese ganz leicht angebraten, nur ganz schnell beide Seiten, dies mit etwas Wasser, der Saft vermischte sich dann mit dem Wasser und Baghi liebte es.

Dann hab ich mal ein grossen Kalbsknochen genommen, war riiiiesig. Daran hatte Baghira etwa 1h gekaut und nachher hatte sie genug. Ich hab ihn auch in den Kühlschrank gelegt, aber der fieng zimlich schnell an zu stinken.

Letzte Woche habe 2 kleiner Knochen gekauft. Die sind etwa so 15-18 cm gross. An diesem kaute sie länger und hatte mehr Spass. Dieser war nach ca. 2 Tagen weg.
Ich finde diese grösse am besten!

Was für Knochen sind noch geeignet? Man sollte ja nicht alle geben. Kenne nur Kalbsknochen.

Benutzeravatar
monja
Forumsuser
Beiträge: 3492
Registriert: 28.09.2004, 21:49
Wohnort: Karlsbad

Re: Ochsenziemer

Beitrag von monja » 12.10.2004, 16:13

Gina hat geschrieben:Auf Ochsenziemer kann hund ziemlich lange rumkauen, weiß allerdings nicht, ob die sehr fettig sind.
Hallo,

bei Monty hält so ein Ochsenziemerstück maximal 10 Minuten, dann isses weg :eek:
Die Rinderohren halten schon mal etwas länger, das letzte Stück bleibt ihm aber regelmäßig im Rachen stecken und bis ich das wieder rausgepuhlt habe gibt's einen mittleren Aufstand :roll:

@Angelica
Ich hatte Monty auch mal so einen getrockneten Knochen gegeben, da er von einem frischen Kalbsknochen auch ganz fürchterliche Verstopfung bekommen hat (der arme Kerl hat richtig gezittert vor Anstrengung). Die Endstücke des getrockneten Knochens waren ja ok, aber das Mittelteil ist richtig gesplittert und die Splitterteile waren so spitz und hart, daß ich ihm das Ding ganz schnell weg genommen hab. Das sah mir doch zu gefährlich aus. :(
Viele Grüße
Anja mit Montybär Bild

Benutzeravatar
Angelica
Forumsuser
Beiträge: 4100
Registriert: 26.08.2004, 17:46
Wohnort: Alfter - NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Angelica » 14.10.2004, 15:19

Also... ich hab A.J. jetzt seit Dienstag das Teil täglich für ne Stunde gelassen.
Am ersten Tag hat er oben alles abgefressen. Gestern dann die Hufe (... eiskaltdenrückenrunterlauf... :roll: ) und bisschen Knochen und heut bekommt er den Rest....
Der Kot ist was fester, er hat aber keinerlei Probleme.

Nach dem was ich hier lesen konnte, werd ich es damit weiterversuchen und ihn so ein Teil dann täglich einfach ein wenig länger geben lassen, obwohl ich glaub das ich pro Kalbsfuß mit Huf nicht länger als 4 Std. dran knabbern wird... also nix für wirklich lang...
Wir sind also immer noch auf der Suche nach dem "ultimativen Knabbergegenstand" :D
Liebe Grüße
Angelica und A.J. (L/R geb. 10/03)

*Lach wenns zum heulen nicht reicht*
diGiTaL-LOoK

Benutzeravatar
Steph
Forumsuser
Beiträge: 3544
Registriert: 01.09.2004, 13:59
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Steph » 14.10.2004, 15:30

Ich such mit.....

Irgendwas anderes braucht Paul auch mal.*find*
Liebe Grüße
Steph mit Fynn, Emeline und Pelle
*pauli und luca im herzen*

Antworten