Ostfriesland

Hundehotels, Ferienhäuser und Campingplätze, wo ich mit den Hunden willkommen bin.

Moderatoren: Vorstand Daf, Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
willie42
Vorstand Dogs & Fun e.V.
Beiträge: 7390
Registriert: 29.08.2004, 21:26
Wohnort: Holler
Mag-ich vergeben: 62 Mal
Mag-ich erhalten: 86 Mal
Kontaktdaten:

Ostfriesland

Beitrag von willie42 » 20.02.2011, 16:46

Heute beschäftige ich mich aus beruflichen Gründen mit touristischen Internetseiten und bin über welche zu Ostfriesland gestolpert. Da wurden eine paar Erinnerungen wach:

Denn vor unserem ersten Hund sind wir für einen Kurzurlaub gerne schon mal an die Nordsee gefahren. Und so führte unserer erst Urlaub mit Hund auch auf die Insel - Borkum mit Hund war nett, aber nicht umwerfend. Der Kurztrip danach, war dann der letzte in die Region. Im Hotel waren wir bestenfalls geduldet und überall musste man den Hund anleinen, wenn man ihn überhaupt mitnehmen durfte. Noch nie hatte ich zuvor so viele "Wir müssen draußen bleiben" gesehen. Nun bin ich wie gesagt auf dieser Webseite zu Ostfriesland unterwegs und entdecke den Punkt: Urlaub mit dem Hund.

Da meine Erfahrungen schon zurückliegen habe ich mich spontan gefreut, dass die auch auf den Hund gekommen sind. Einige Klicks später war ich dann sehr ernüchtert:
Das Gassigehen mit dem Hund im Ort ist natürlich möglich. ...

ca. 3 km langer Rundwanderweg im Nationalpark direkt an Wasserkante und Deich entlang (Leinenpflicht), ... ca. 8550 qm großer Hundestrand

Es gibt an der Ostseite des Hafens von Bensersiel einen Naturstrand für Hundebesitzer. Auf den Deichanlagen und auf dem Strandgelände des Kurvereins besteht ein generelles Hundeverbot. Im umliegenden Land gilt Leinenpflicht.

In den Krummhörner Ortschaften ist das spazierengehen mit Hunden selbstverständlich möglich. ... In Upleward gibt es einen Bereich wo das Mitführen von Hunden am Deich möglich ist.

Es gibt einen kleiner Strandabschnitt, der auch für Hunde zugänglich ist. Ausserdem gibt es im Ort mehrere Automaten mit Hundekottüten. Im Ort gilt Anleinpflicht, auf Deichen und im Deichvorland ein striktes Hundeverbot.

Auch Ihr Hund darf
bei uns an speziell ausgewiesene Strandabschnitte mitgenommen werden. An den Hundestrände gilt Leinenpflicht.

Hier die URL zu den gesamten Texten:
http://www.ostfriesland.de/urlaub-mit-d ... ueste.html

Das ist doch peinlich und kontraproduktiv. Das man in den Orten tatsächlich seinen Hund mitführen darf ist doch echt großzügig!
Die meinen das wirklich so?

Die einzige freundliche Aussage finde ich zu Neuharlinger Siel: "Am Hafen und im Ort sind Hunde sehr gerne gesehen." - auch wenn da sonst nix geboten wird.

Wie sind/waren denn Eure Erfahrungen in der Region?

Lieben Gruß,

Willie

Benutzeravatar
Claudia+Odin
Forumsuser
Beiträge: 1079
Registriert: 24.02.2005, 09:46
Wohnort: 56377 Nassau

Beitrag von Claudia+Odin » 20.02.2011, 17:38

Hallo Willie,
vor ein paar Jahren war ich mal mit Odin, einer Freundin und ihrem Hund in Norddeich (bzw. wir haben in einer Ferienwohnung in Norden gewohnt).
In den Restaurants, Cafes in Norddeich waren die Leute meiner Erfahrung nach ausgesprochen hundefreundlich.
Der Hundestrand (ein kleiner Strandabschnitt am südlichen Ortsrand) war auch bei Flut sehr schlammig. Die meisten Hunde liefen dort frei rum, während im Ortsgebiet und an den Deichen entlang generell Leinenpflicht war. Zwischen Norden und Norddeich auf den Feldwegen ist man kaum jemandem begegnet und so haben wir die Hunde da auch schon mal ohne Leine laufen lassen - ob es erlaubt war, weiß ich allerdings ehrlich gesagt gar nicht :oops:.
Liebe Grüße
Claudia + Odin
"Ich will dir ein Tier für eine Weile leihen",
hat Gott gesagt.
"Damit du es lieben kannst,
solange es lebt
und trauern, wenn es tot ist."

Benutzeravatar
Baska
Forumsuser
Beiträge: 476
Registriert: 06.07.2005, 14:52
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Baska » 20.02.2011, 18:08

Dass es in Bensersiel nicht "nett" ist mit Hunden habe ich schon häufiger gehört. Ganz anderes ist es auf der Insel Langeoog, da waren wir schon zig mal mit vier Hunden und sind immer wieder begeistert .

LG

Petra & das Chaotenteam incl Drecksack Frodo

Benutzeravatar
willie42
Vorstand Dogs & Fun e.V.
Beiträge: 7390
Registriert: 29.08.2004, 21:26
Wohnort: Holler
Mag-ich vergeben: 62 Mal
Mag-ich erhalten: 86 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von willie42 » 20.02.2011, 18:17

Hi Claudia,

Damit keine Missverständnisse entstehen: Ich mag Land und Leute, das Essen (und das Bier ;) )!

Aber wenn ich an‘s Meer fahre, dann will ich das auch sehen (was bei Ebbe schon schwierig werden kann ;) ). Nur mussten wir damals die Abschnitte suchen an die wir mit Hund durften. In großen Teilen waren auch die Deiche, die sich für tolle Spaziergänge anbieten, gesperrt für Hundler.

Und heute bin ich wirklich über die Formulierungen auf der Webseite gestolpert. Eigentlich sollte der Bereich "Urlaub mit Hund" das doch positiv rüber bringen. Die Problematik mit Deich und Naturschutz verstehe ich - aber die Seiten sind doch nicht wirklich einladend - oder sehe ich das falsch?

Auf jeden Fall hatte ich nach der Lektüre den Eindruck, dass das nicht wirklich besser ist, als vor etwa 10 Jahren.

Lieben Gruß,

Willie

Benutzeravatar
DoubleTrouble
Forumsuser
Beiträge: 732
Registriert: 10.03.2007, 15:10
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen

Beitrag von DoubleTrouble » 20.02.2011, 20:30

Willie42 hat geschrieben:...
Auf jeden Fall hatte ich nach der Lektüre den Eindruck, dass das nicht wirklich besser ist, als vor etwa 10 Jahren.
Wenn Du mich fragst ist es noch schlimmer.
Ich käme niemals nie nicht auf die Idee auch nur Ansatzweise in Richtung Friesland Urlaub zu machen.
Wer sich mal die Ausdehnung des NSG Wattenmeer anguckt weiß auch warum. Da wird der Müll der Touristen in Kauf genommen, aber Hunde sind fast überall verboten. Dagegen darf man im Hohen Venn die Hunde ja fast überall unkontrolliert jagen lassen (Achtung Übertreibung)

Will ich an die Nordsee fahr ich nach Belgien oder Holland.

Da lob ich mir doch die Ostsee. Da sind Hundestrände Hundestrände und keine 1m Leinenausläufe, man kann (fast) überall mit den Hunden hin, die Leute sind netter und günstiger ist es auch noch (meine Erfahrung).
Die Geheimnisse der Welt vertrage ich gut; nicht die Erklärung dafür.

Benutzeravatar
Tanja
Mitglied Dogs & Fun e.V.
Beiträge: 2234
Registriert: 15.06.2005, 19:57
Wohnort: Berlin

Beitrag von Tanja » 20.02.2011, 20:31

Wir waren ca. 2006 an der Nordsee mit Wohnmobil. Auf Norderney war es ziemlich Hundefreundlich. 1. Die Fährkarte für Hera war mit 5,- Euro sehr günstig im Gegensatz zu den restlichen Inseln die größtenteils über 20,- Euro für die Überfahrt haben wollten. Hundetütenspender waren an der Strandpromenade, an der wir auch angeleint gehen durften. Es gab auch Hundestrände. Und im Restaurant brachten sie uns erst den Wassernapf für Hera und dann erst die Speisekarte.

Am Festland sind wir dann aber 2 Std. umgeirrt, um einen Stellplatz zu finden. Die WoMo-Plätze waren wegen Ostermärkten fast alle geschlossen und die Campingplätze hatten Hundeverbot. Erst in Schillig wurden wir fündig. Dort gibt es auch einen Hundestrand, aber Leinenpflicht.

Und bei meiner letzten Wohnmobiltour habe ich auch beides erlebt. Im Zoo in Bremerhaven waren Hunde erlaubt, in den ganzen Restaurants der Innenstand hab ich kein Einzigstes gefunden, wo wir gemeinsam willkommen waren.

Also Hundeurlaub an der Nordsee sehe ich eher als schwierig an. Da war ich von Rügen schon positiv überrascht und von mir zu empfehlen.
LG Tanja mit Frieda und Hera & King im Herzen

Benutzeravatar
Baska
Forumsuser
Beiträge: 476
Registriert: 06.07.2005, 14:52
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Baska » 20.02.2011, 22:36

Tanja hat geschrieben:Wir waren ca. 2006 an der Nordsee mit Wohnmobil. Auf Norderney war es ziemlich Hundefreundlich. 1. Die Fährkarte für Hera war mit 5,- Euro sehr günstig im Gegensatz zu den restlichen Inseln die größtenteils über 20,- Euro für die Überfahrt haben wollten. Hundetütenspender waren an der Strandpromenade, an der wir auch angeleint gehen durften. Es gab auch Hundestrände. Und im Restaurant brachten sie uns erst den Wassernapf für Hera und dann erst die Speisekarte.
Die Überfahrt nach Langeoog ist gerade erhöht worden und kostet pro Hund € 24,00 (Hin- und Rückfahrt ). Dies sind dann zwar bei vier Hunden knappe € 100,00, aber dafür ist es auf der Insel wirklich toll.

Man kann überall Kotbeutel kostenlos ziehen und noch nie hatten wir Probleme am Strand mit unseren freilaufenden Hunden.

Allerdings fahren wir immer im Herbst, im Sommer wäre es uns dort mit dem Minirudel einfach zu voll ........
Petra mit dem großen Jung "Frodo", der Zuckerschnute "Donna" & dem Oberchef "Bobby"

Benutzeravatar
Ivonne
Vorstand Dogs & Fun e.V.
Beiträge: 6862
Registriert: 27.10.2007, 18:46
Wohnort: Rheinland
Mag-ich vergeben: 46 Mal
Mag-ich erhalten: 51 Mal

Beitrag von Ivonne » 21.02.2011, 05:18

Willie42 hat geschrieben:Aber wenn ich an‘s Meer fahre, dann will ich das auch sehen (was bei Ebbe schon schwierig werden kann ;) ). Nur mussten wir damals die Abschnitte suchen an die wir mit Hund durften. In großen Teilen waren auch die Deiche, die sich für tolle Spaziergänge anbieten, gesperrt für Hundler.

genau deswegen fahren wir nach Holland :wink:
Willie42 hat geschrieben:Und heute bin ich wirklich über die Formulierungen auf der Webseite gestolpert. Eigentlich sollte der Bereich "Urlaub mit Hund" das doch positiv rüber bringen. Die Problematik mit Deich und Naturschutz verstehe ich - aber die Seiten sind doch nicht wirklich einladend - oder sehe ich das falsch?
das siehst du genau richtig, bei meinen Urlauben an der heimischen Küste hat sich dieser Eindruck auch immer bestätigt und ich habe es immerhin 3x ausprobiert
Willie42 hat geschrieben:Auf jeden Fall hatte ich nach der Lektüre den Eindruck, dass das nicht wirklich besser ist, als vor etwa 10 Jahren.Willie
stimmt, meine Eindrücke sind frischer, über die Inseln kann ich nix sagen, hab ich noch nicht ausprobiert
Liebe Grüße Ivonne, Andra und Paul Bild


Achte auf deine Gedanken, sie sind der Anfang deiner Taten. (Chinesisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Baska
Forumsuser
Beiträge: 476
Registriert: 06.07.2005, 14:52
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Baska » 21.02.2011, 06:44

Ivonne hat geschrieben:genau deswegen fahren wir nach Holland :wink:
Wir sind früher immer nach Texel gefahren, hat uns auch sehr gut gefallen (bis auf das Essen :roll: ), aber da wir mal was anderes sehen wollten, habe ich mich durchgesetzt und wir haben einen Versuch auf Langeoog gewagt.

Da gefällt es uns noch besser :wink: . Langeoog ist ja autofrei und wir haben jedes Jahr das Gefühl wir kommen in eine andere Welt und fahren super erholt wieder heim.........und man kann da ganz super toll lecker Essen gehen :smile:
Petra mit dem großen Jung "Frodo", der Zuckerschnute "Donna" & dem Oberchef "Bobby"

Benutzeravatar
Fleckenzwerg
Forumsuser
Beiträge: 9712
Registriert: 01.10.2007, 15:23
Wohnort: Spich
Mag-ich vergeben: 5 Mal
Mag-ich erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Fleckenzwerg » 21.02.2011, 07:58

DoubleTrouble hat geschrieben:
Willie42 hat geschrieben:...
Auf jeden Fall hatte ich nach der Lektüre den Eindruck, dass das nicht wirklich besser ist, als vor etwa 10 Jahren.
Wenn Du mich fragst ist es noch schlimmer.
Stimmt!

Ich war insgesamt fünf Mal in den letzten sieben Jahren auf Kurztripps an der Nordsee. Fazit: nicht hundetauglich bzw. -freundlich, außer Borkum, Norderney und Emden.

2005 waren wir mit den Rädern und Jessi angeleint auf dem Deich unterwegs und sind vom Deichgrafen auf die Landstraße verwiesen worden: schmal, schneller Verkehr und kein Randstreifen geschweige denn Fahrradweg. Dabei waren noch nicht mal Schafe auf dem Deich, Jessi angeleint etc. Er kam mit dem Jeep hinter uns hergefahren und schickte uns in eine lebensgefährliche Situation.

Der Hundestrand Norddeich ist eine einzige Katastrophe, weil er viel zu klein für die Massen an Hunden ist..

Fazit: Ich liebe die Nordsee, aber nie mehr mit Hund.
LG Claudia & die Fleckenzwerge

Wer sagt "Glück kann man nicht anfassen" hat noch nie einen Hund gestreichelt.

BVBRudel
Forumsuser
Beiträge: 1
Registriert: 27.10.2021, 09:33

Re: Ostfriesland

Beitrag von BVBRudel » 27.10.2021, 14:28

Ich kann mich dem auch nur anschließen, Kurztripps an die Nordsee machen wir auch oft. Viele Reiseziele an der Nordsee sind hundeunfreundlich. An der Nordsee ist es schwieriger was gutes zu finden, als an der Ostsee. St-Peter Ording und Cuxhaven, sind für uns die Klassiker. Obwohl Cuxhaven Leinenpflicht hat, ist es dort sehr locker gehandhabt. Das Watt ist schön flach. Der Hundestrand ist kleider zu schmal. St-Peter Ording bietet dagegen richtig vil Fläche und einen super sauberen Hundestrand, einsam ist es hier in der Hauptsaison weniger. Auf Sylt findest Du in der Nebensaison schöne Stellen am Strand, wo nicht viel los ist. In der Hauptsaison wird es aber auch hier schwer. Schau mal in den Testbericht *Werbelink entfernt* wir finden das ganz gut, weil da steht, wo Leinenpflicht ist und wie breit der Strand ist. Ansonsten kann ich nur sagen, fahrt nicht nach Norddeich und auf keinen Fall nach Büsum. Horumersiel fanden wir noch ganz ok, das Watt ist aber so schlickig, im Watt mit kleinen Hunden zu laufen, fällt da aus.

Benutzeravatar
ulrike
Vorstand Dogs & Fun e.V.
Beiträge: 9470
Registriert: 25.08.2004, 22:02
Wohnort: Holler
Mag-ich vergeben: 100 Mal
Mag-ich erhalten: 50 Mal

Re: Ostfriesland

Beitrag von ulrike » 27.10.2021, 21:00

Hallo,
ich habe den Link entfernt.
Hier im Forum ohne jeden Gruß, ohne Vorstellung aufzutauchen, um in einem zehn Jahre alten Thread Werbung für die eigene Seite zu machen, ist nicht in Ordnung.
Uli mit Hannah, Jamiro und Dobby

"Realität ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört, daran zu glauben." Philip K. Dick

Antworten