Fertigfutter aus Insekten als Proteinquelle

Trockenfutter, Nassfutter oder selber kochen ... was bekommt der Hund in den Napf?

Moderatoren: Vorstand Daf, Moderatoren

Benutzeravatar
ulrike
Vorstand Dogs & Fun e.V.
Beiträge: 9593
Registriert: 25.08.2004, 22:02
Wohnort: Holler
Mag-ich vergeben: 109 Mal
Mag-ich erhalten: 60 Mal

Re: Fertigfutter aus Insekten als Proteinquelle

Beitrag von ulrike » 25.04.2022, 16:54

Beate hat geschrieben:
25.04.2022, 16:20
Nicos Mutter ist immer ganz wild auf die Mehlwürmer, die den Hühnern verfüttert werden :D
Dobby und Jamiro mampfen das Hühnerfutter - völlig ohne Mehlwürmer - sobald sie drankommen. ;D
Uli mit Hannah, Jamiro und Dobby

"Realität ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört, daran zu glauben." Philip K. Dick

Benutzeravatar
Beate
Mitglied Dogs & Fun e.V.
Beiträge: 3025
Registriert: 13.07.2008, 12:42
Wohnort: Hennef
Mag-ich vergeben: 18 Mal
Mag-ich erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fertigfutter aus Insekten als Proteinquelle

Beitrag von Beate » 18.06.2022, 16:03

Erfahrungsbericht: im örtlichen Tiermarkthandel habe ich vereinzelt Hundefutter auf Insektenbasis gefunden. Nico hat zwei verschiedene Sorten gut vertragen. Mitarbeiter teilten mir aber mit, dass sie nicht regelmässig mit dem Futter beliefert werden, da die Firmen es lieber selber online verkaufen :evil:
Wir haben uns nun für ein Futter entschieden und bestellen es auch online.
Wie oben erwähnt habe ich die Futterumstellung aus Nachhaltigkeitsgründen angestrebt. Nun gibt es noch einen Beweggrund: Nicos Ohren sind nicht mehr entzündet *freu*
Liebe Grüße
Beate mit Bauschan und Nico
und Yogi und Vasco im Herzen

Antworten