Trockenfutter vs. Nassfutter

Als Krokette, Pellets oder aus der Dose

Moderatoren: Vorstand Daf, Moderatoren

Antworten
Goldmarie82
Forumsuser
Beiträge: 50
Registriert: 13.12.2012, 13:45

Trockenfutter vs. Nassfutter

Beitrag von Goldmarie82 » 31.10.2014, 09:23

Hi,

dass Barfen das Beste ist (meiner Meinung nach) will ich hier gar nicht diskutieren. Nur, ab und an gibts Momente, wo es einfach nicht geht. War bei uns im Urlaub wieder so - was macht ihr da? Welches Futter gibts dann?

Also ich hab aus der Not heraus einen Sack Trofu beim Discounter gekauft :oops: - weil ichs echt verpeilt hatte ... und mein Wauzi war damit sehr unglücklich.

Benutzeravatar
Fleckenzwerg
Forumsuser
Beiträge: 9599
Registriert: 01.10.2007, 15:23
Wohnort: Spich
Mag-ich vergeben: 4 Mal
Mag-ich erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trockenfutter vs. Nassfutter

Beitrag von Fleckenzwerg » 31.10.2014, 09:47

bisher habe ich auch in jedem Urlaub gebarft.
Und bevor ich nen Sack Trofu im Discounter als Vollwertnahrung kaufen würde, greife ich doch lieber zu Rinderhackfleisch oder Hühnerfleisch aus der Frischfleischtheke. :wink: Trofu gibt es nur vereinzelt als "Schlicker" für unterwegs.
LG Claudia & die Fleckenzwerge

Wer sagt "Glück kann man nicht anfassen" hat noch nie einen Hund gestreichelt.

Benutzeravatar
Thin Lizzy
Mitglied Dogs & Fun e.V.
Beiträge: 4436
Registriert: 30.03.2005, 18:05
Wohnort: Sankt Augustin

Re: Trockenfutter vs. Nassfutter

Beitrag von Thin Lizzy » 31.10.2014, 11:53

Für die ersten tage kann man gut mitnehmen.Und dann würde ich mich vorher im Netz umtun und gucken,wo man am Zielort Fleisch kaufen kann.Trofu wär allerletzte Notlösung.Aber wenn,dann eins mit mehr Fleisch als die beim Discounter haben.

[ Post made via Android ]
Anke mit 16 Pfoten

Dogs are like potatoe chips.
You can´t have just one.

Benutzeravatar
Mary
Forumsuser
Beiträge: 597
Registriert: 10.10.2005, 08:57
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Trockenfutter vs. Nassfutter

Beitrag von Mary » 01.11.2014, 08:25

Ich barfe immer nur phasenweise, hab aber festgestellt, dass Nala nach einer Barf-Phase ihr TroFu wieder viel lieber frisst. Aber sie ist auch echt nicht besonders wählerisch... nur Fisch frisst sie nicht.

Im Urlaub (im Wohnmobil) würde ich niemals auf die Idee kommen, ihr etwas anderes außer TroFu zu geben. Selbst das nimmt ja schon Platz weg... (und für uns gibt es dann ja auch Ravioli aus der Dose :P ).

TroFu aus dem Discounter gab es bei uns auch schon, weil ich verpeilt hatte, früh genug Futter zu bestellen. Auch das hat Nala gerne gefressen, aber das würde ich natürlich nicht auf Dauer füttern. Ein schlechtes Gewissen hab ich dabei aber nicht - wir selber ernähren uns auch nicht konsequent NUR gesund...
LG Mary und Nala

Benutzeravatar
Katrin
Forumsuser
Beiträge: 2768
Registriert: 23.01.2006, 21:33
Wohnort: Ulm (Umgebung)

Re: Trockenfutter vs. Nassfutter

Beitrag von Katrin » 01.11.2014, 16:02

Neo pupst bei Nassfutter und stinkt dass sich die Balken biegen.. Deswegen bei uns Trockenfutter..

[ Post made via Android ]
Viele Grüße
katrin & NEO im Herzen

Benutzeravatar
willie42
Vorstand Dogs & Fun e.V.
Beiträge: 6576
Registriert: 29.08.2004, 21:26
Wohnort: Holler
Mag-ich vergeben: 32 Mal
Mag-ich erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trockenfutter vs. Nassfutter

Beitrag von willie42 » 01.11.2014, 20:55

Katrin hat geschrieben:Neo pupst bei Nassfutter und stinkt dass sich die Balken biegen.. Deswegen bei uns Trockenfutter...
:mrgreen: :mrgreen: :lol:

Das ist mal ein guter, absolut nachvollziehbarer Grund ;)

Liebe Grüße

Willie

Antworten